Gegründet 1970

Foto des 3. Zuges mit Namen

Das erste Zuglokal des Zuges im Jahre 1970 wurde die Gaststätte „Zum Wilhelmsberg“ und der erste Zugführer war Karl-Heinz Pollmeier (1970 – 1986). Der monatliche Frühschoppen sowie manches Fest fanden im Saal mit urigem Kanonenofen statt. Besonders zu erwähnen sind hier der Tanz in den Mai, der jährliche Zugabend und die Nikolausfeiern. Bei der regelmäßigen Tombola gab es Hausmacher Wurst, lebende Tauben, Kaninchen und sogar ein Ferkel war einmal zu gewinnen. Wegen Umbauarbeiten wechselte der 3. Zug 1981 zur Gaststätte „Meinolfusstube“. In den Protokollen ist zu lesen: „Hier dauerte ein Frühschoppen auch schon mal etwas länger.“ Die Karnevalsveranstaltungen von 1978-1993 fanden immer großen Anklang. Dort wurde so manches Döneken auf Zugebene veranstaltet.

Seit 1986 ist der 3. Zug wieder am Wilhelmsberg im Restaurant „Hubertushof“ zu Hause. Unter Zugführer Heinrich Bokel (1986 – 1991) wurden beim monatlichen Frühschoppen die Aktivitäten im Schützenwesen angesprochen und diskutiert sowie die Kameradschaft gepflegt. Besonderes Highlight in dieser Zeit: Der Schloß-Schütze Dieter Beatrix, im Jahr 1989 König des Bürgerschützenvereins und Fan des 1. FC Köln, wurde am Schützenfestsamstag von den Schützen des 3. Zuges mit lebenden Ziegenbock (Maskottchen des 1. FC Köln) abgeholt. Das Motto: „3. Zug mit Ziegenbock, grüßt König Dieter im Schützenrock“.

Weil zu jedem Schützenfest auch ein guter Ausklang gehört (Schützenfestdienstag), wurde dieser von 1979-92 auf „Brüsekes Hof“ an der Dubelohstraße und seit 1993 beim jetzigen Zuglokal „Hubertushof“ regelmäßig mit großer Resonanz gefeiert.

Zu den weiteren Aktivitäten gehören die Herbstausflüge sowie die Nikolausfeiern. Dass der 3. Zug sich der Heimat und Kirche verpflichtet fühlt, zeigt die Erstellung eines neuen Wegkreuzes im April 1999 am Standort Hubertusweg / Ecke Kruggelweg. Auch die jährlichen Waldsäuberungen des Wilhelmsberges gehören zur praktizierten Heimatpflege.

Beim dem seit 1974 ausgetragenen Kompaniepokalschießen der Schloß-Kompanie geht der 3. Zug regelmäßig als Sieger hervor.

Die weiteren Zugführer des 3. Zuges waren Wilfried Geesmeier (1991 – 2001) , Raimund Voß (2001 – 2010) und Heribert Relard (seit 2010).

 

Zugführer: Zugfeldwebel:
K.Heinz Pollmeier bis 1986  Heinrich Bokel bis 1986
Heinrich Bokel bis 1991 Wilfried Geesmeier bis 1991
Wilfried Geesmeier bis 2001 Helmut Brinksmeier bis 1998
Raimund Voß bis 2010 Raimund Voß bis 2001
Heribert Relard seit 2010 Norbert Lippe bis 2008
  Heribert Relard bis 2010
  Ulrich Mertens seit 2010